Samstag, 31. Dezember 2016

Foodblogbilanz 2016

Nun haben wir das Jahr 2016 fast geschafft. Es wird Zeit Bilanz zu ziehen. Sabine von Schmeckt nach mehr hat dazu aufgerufen. Meinen Blog gibt es jetzt schon fast 2 Jahre und es macht immer noch Spaß. Es gibt noch so viele Rezepte, welche ich probieren möchte.

1. Was war 2016 dein erfolgreichster Blogartikel?

Mein erfolgreichster Blogartikel war der Aprikosen Gugelhupf zum Geburtstag der Rettungstruppe.

2. Welche drei deiner eigenen Blogartikel aus diesem Jahr haben dir persönlich am meisten bedeutet?

Das ist eine gute Frage.
Da ist als erstes mein Wanderbericht im Sommer. Das hat so viel Spaß gemacht.


Wanderbericht
Als zweites unser Ausflug nach Wolkenstein. Es war so schön.


Wolkenstein 
Und das Basenfasten. Das mache ich nächstes Jahr auf jedenfall nochmal


Basenfasten 

3. Und welche drei aus anderen Blogs haben dich am meisten inspiriert?

Da gibt es eigentlich keine. Mir gefallen viele Blogs und viele Artikel. Inspirieren tun mich immer noch meine Bücher.Was Mr. Qwilleran isst, das möchte ich nachkochen.

Mr. Qwilleran

4. Welches der Rezepte, die du 2016 veröffentlicht hast, hast du selbst am häufigsten gekocht – und warum?

Da wären erstmal die klassischen Rouladen. Die gibt es bei uns öfter.
Rouladen 

Dann die gefüllten Kohlrouladen.
Krautrouladen 


Und der Sauerbraten.
Sauerbraten 

Diese Gerichte gehören öfters bei uns auf den Tisch.

5. Welches Koch- oder Blog-Problem hat dich 2016 beschäftigt? Und hast du es gelöst?

Ich wollte dir ganze Zeit einen Rezeptindex anlegen. Das habe ich bis jetzt noch nicht geschafft. Das kommt für nächstes Jahr auf die Liste.

6. Was war deine größte kulinarische Neuentdeckung dieses Jahres – welches Lebensmittel, welches Rezept, welche Küchentechnik, welcher Geschmack hat dir eine völlig neue Welt eröffnet?

Also so richtig was überwältigendes war nicht dabei. Was mir sehr gut gefällt, ist die amerikanische Küche. Ich hätte nie gedacht, wie vielfältig und lecker sie ist. Habe mir extra ein Kochbuch dazu gekauft.Und das man eine ganze Woche ohne Brot und anderes Gebäck auskommen kann. Das fand ich echt erstaunlich.
 
7. Was war der beste (oder lustigste) Suchbegriff, über den Besucher auf dein Blog gekommen sind?

Bratapfelwelttag, fand ich schon lustig

8. Was wünschst du dir und deinem Blog für 2017?

Ich wünsche mir viele weitere tolle Ideen und viele neue Kontakte zu anderen Bloggern. Ich möchte auch bei anderen mehr kommentieren. Ich finde jeder freut sich über nette Worte.
Ein Logo, dass möchte ich auch noch gern für meinen Blog.

Nun wünsche ich allen einen Guten Rutsch ins neue Jahr,

Kommentare:

  1. Eine sehr schöne Blogbilanz und ich wünsche mir auch für 2017 wieder einen regen Austausch mit dir. Vielleicht sogar einmal persönlich, denn wir sind ja fast "Nachbarn" ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das stimmt. Man könnte sich echt mal in Weimar treffen und zusammen frühstücken. Ich habe ja vormittags immer etwas Zeit. Danke und einen guten Rutsch.

      Löschen
  2. Vielen Dank fürs Mitmachen! Ich finde, Dein Bericht klingt nach einem guten Blogjahr. Ich wünsche Dir und Deinem Blog alles Gute für 2017!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Sabine. Es war wirklich ein schönes Blogjahr und ich freue mich schon auf 2017.

      Löschen
  3. Liebe Katrin!
    Dir und deinen LIeben einen schönen Silvester und guten Rutsch! Und alles Liebe für 2017!
    Sina

    AntwortenLöschen
  4. Hi Katrin, ich wünsche dir und deinen Lieben auch ein glückliches Jahr 2017. GLG, Eva

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Katrin, ich wünsche dir ein glückliches und freudebringendes 2017 :-)

    Oh, Rezepte-Index, da erinnerst du mich dran, dass ich das auch mal wieder pflegen sollte. Momentan mache ich das alles per Hand - da muss unbedingt eine einfache Lösung her. Sag Bescheid, wenn du eine gefunden hast :-)

    Liebe Grüße, Franzi

    AntwortenLöschen